HOFFNUNGSZEICHEN - zurück zur Startseite




Stefanie Bene
Catharina Christoph
Heiner Kilian
Leines Sabine
Siepi Siggi
Timo Tom
Wolfgang
Über HOFFNUNGSZEICHEN - Die Nasen und Ihre Projekte Unser neuestes Projekt - BAUSTELLE LEBEN E-Mail, Telefon, Rauchzeichen
CDs, Songbooks, T-Shirts etc. HOFFNUNGSZEICHEN-Gästebuch - Eintrag erwünscht (öffnet ein neues Fenster)  
Hoffnungszeichen - Eine bewegte Geschichte... (3)

Damit aber nicht genug: Nach der notwendigen Kreativpause ergriff Peter Schweer erneut die Initiative und organisierte im Pfarrverband Hamm-Norden ein Workshop-Wochenende zur Gründung eines Jugend-Chorprojektes (Weihnachtsferien 1988/89). Alle Interessierten waren eingeladen und konnten ihre Stimmen, oder auch ihre instrumentalen Fähigkeiten vorstellen und einbringen Nach wenigen Proben war klar: es entwickelte sich ein vielversprechendes Unternehmen, mit dem man eine Menge würde auf die Beine stellen können. Lediglich die Bandbesetzung war noch mager - es hatte sich nur Keyboarder Rene Müsse als talentierter Mitstreiter gemeldet. Der neue Chorleiter besann sich auf die "guten alten Zeiten" und reaktivierte Markus Krolikowski, Wolfgang Greve und Andreas Leinhäupl. Die neue Gruppe, die nun aus einer Band und einem zeitweise bis zu dreißig Personen umfassenden Chor bestand, gab sich nach langem Diskussionsprozess den Namen "Zwischentöne" und machte im gesamten Bundesgebiet und auch im Ausland auf sich aufmerksam.

<<< zurück weiter >>>