HOFFNUNGSZEICHEN - zurück zur Startseite




Stefanie Bene
Catharina Christoph
Heiner Kilian
Leines Sabine
Siepi Siggi
Timo Tom
Wolfgang
Über HOFFNUNGSZEICHEN - Die Nasen und Ihre Projekte Unser neuestes Projekt - BAUSTELLE LEBEN E-Mail, Telefon, Rauchzeichen
CDs, Songbooks, T-Shirts etc. HOFFNUNGSZEICHEN-Gästebuch - Eintrag erwünscht (öffnet ein neues Fenster)  
Hoffnungszeichen - Eine bewegte Geschichte...

Um zu den Wurzeln von Hoffnungszeichen zu gelangen, müssen wir eine Zeitreise unternehmen, die uns mindestens in die achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurückführt.

In der Mitte jenes Jahrzehnts beschloss der Sachausschuss Jugend des Pfarrverbandes Hamm Norden, den obligatorischen Kreuzweg der Jugend (mal wieder) mit einer Band zu gestalten. Und warum woanders suchen und womöglich auch noch Geld dafür ausgeben, wo man doch in den eigenen Reihen genügend Potenzial hat. Gemeinsam mit dem damaligen Pastoralreferenten Martin Geukes stellten die in der Hammer Sakropopszene bereits erfahrenen Musiker Peter Schweer und Markus Krolikowski eine Band zusammen, übten kurzer Hand das entsprechende Song-Material ein und initialisierten damit eine gute Tradition, die über mehrere Jahre Bestand haben sollte. Mit dabei waren neben den bereits Erwähnten in unterschiedlicher Intensität Gabi Kötter, Ute Maier, Andreas Leinhäupl, Wolfgang Greve, Beate Almodt, Christian Stirnol, Friedrich Müller, Andreas Rausch und Wolfgang Schleppe.

  weiter >>>